Die Stadtkirche - 6 mal zerstört - 6 mal wiederaufgebaut

Im 13. Jahrhundert werden Schleiz und die Stadtkirche erstmalig urkundlich erwähnt. Das Bauwerk stammt in seiner 
Im 13. Jahrhundert werden Schleiz und die Stadtkirche erstmalig urkundlich erwähnt. 
Das Bauwerk stammt in seiner Grundsubstanz aus der Spätgotik. Das Äußere ist heute unscheinbar.
In Folge zahlreicher Stadtbrände wurde sie immer wieder neu aufgebaut. 
1945, am 8. April wurde die Kirche bei dem Bombenabwurf auf die Stadt Schleiz zerstört. 
In den folgenden Jahren wieder aufgebaut, feierte die Gemeinde 1952 die erneute Einweihung.
 Heute wird die Stadtkirche im Wechsel mit der Bergkirche für Gottesdienste und Konzerte genutzt. Sie bietet etwa 500 Menschen Platz. Die vorderen Reihen sind mit einer Bankheizung beheizbar. Für Hörgeschädigte haben wir mehrere Reihen mit einer Induktionsschleife ausstatten lassen.


 

Geschichte 


Altar

Orgel


Innenraum


 
 
 
 
E-Mail
Anruf